Photospärische Granulate und Büschel

Inzwischen beschäftigen sich nicht nur die Thunderbolts mit der Idee vom Elektrischen Universum. Ein Kanal mit dem Namen The Pattern behandelt ebenfalls unabhängig dieses Thema und sieht darauf durchaus kritisch, ohne die Grundidee zu verwerfen.

Einer der seltsamsten Aspekte der Photosphäre ist ihre klumpige körnige Struktur. Es ist fast allgemein anerkannt, dass die Sonne ein thermonuklearer Motor ist, dessen Zweck es ist, überschüssige Energie auszustrahlen , die tief in ihrem Kern von Materie freigesetzt wird. Jürgens war einer der ersten, der die Befunde in einem völlig anderen Licht betrachtete und einen Mechanismus vorschlug, durch den die
Sonne nicht von innen angetrieben wurde, sondern von außen. Dass das Licht, das wir sehen, nicht von einer internen thermonuklearen Reaktion, sondern von einer externen elektrischen Entladung stammt.

Sein Modell ist sowohl einfach als auch komplex. Einfach ist das Hauptkonzept zu verstehen, aber viel schwieriger, das Innenleben zu verstehen. Ich möchte das Konzept von Jürgens genauer untersuchen,
damit Sie den Mechanismus und die Beweise verstehen können, die er gesehen hat und wie das alles in das größere Bild des elektrischen Universums passt. Im ersten Teil werden wir Jürgens ‘Modell untersuchen.
Diese Serie wird in mehrere Episoden unterteilt, die sich auf bestimmte Aspekte des Modells konzentrieren, um dann zu verstehen, wie dies in einem galaktischen Rahmen funktionieren würde und dann
erörtern, wie an diesem Modell innerhalb der EU-Gemeinschaft weiter gearbeitet wurde.